1. Liga: Gastgeber ließen keine Gegentreffer zu

Dienstag, 01. April 2014

„Die Null muss stehen“, behaupten Trainer der alten Schule nicht selten. Bei den Gastgebern der Montagspiele vom 25. Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga hätten sie ihre reine Freude an dem Leitsatz gehabt. Steaua Bukarest, Uni Klausenburg und der FC Vaslui gewannen ihre Heimspiele ohne Gegentor zuzulassen. Sie stellten somit auch einen Gegenpol zu den verlorenen Heimpunkten der Mannschaften, die am Wochenende angetreten waren, her.

Genauso wie Oţelul Galatz oder Poli Temeswar hat auch Uni Klausenburg einen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt verzeichnet. Mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen Gaz Metan Mediasch, die zwei Drittel der Spielzeit in Unterzahl agierte, holte Uni Klausenburg drei ganz wichtige Punkte. Dabei hätte Torschütze Lemnaru sogar in den Schlussminuten auf 2:0 erhöhen können, hätte er nicht einen Strafstoß verknallt.

Der FC Kronstadt und der FC Botoşani mussten sich bei den wesentlich stärkeren Mannschaften FC Vaslui und Steaua Bukarest geschlagen geben und gehen einem schwierigen Endspurt der Liga entgegen. Während die Kronstädter in Vaslui eine Stunde lang das torlose Unentschieden halten konnten, lag der FC Botoşani bereits zur Pause bei Steaua Bukarest im Hintertreffen um danach in der zweiten Spielhälfte mit 0:4 gänzlich unterzugehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*