10 Jahre Deutsch-Rumänische Handelskammer gefeiert

Konferenz über Investitionsstandort Rumänien

Freitag, 07. September 2012

Premierminister Victor Ponta beteiligte sich an dem 10-Jahres-Gründungsfest der Deutsch-Rumänischen Handelskammer.
Foto: Christian Binder

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Mit einem Festakt feierte die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien) am Mittwochabend ihr 10-jähriges Bestehen.

AHK-Präsident Radu Merică konnte unter den Ehrengästen Ministerpräsident Victor Ponta, die Staatssekretärin im deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Anne Ruth Herkes, den Botschafter Deutschlands in Bukarest, Andreas von Mettenheim, und den DFDR-Abgeordneten Ovidiu Ganţ begrüßen.

Premier Ponta ging in seiner Ansprache auf die guten Beziehungen zwischen Rumänien und Deutschland ein, „die selbst von Politikern wie ich nicht kaputtgemacht werden können“, zitiert Mediafax. Er bezog sich damit auf unüberlegte und beleidigende Aussprüche im Zusammenhang mit der Kanzlerin Angela Merkel vor dem Referendum zur Amtsenthebung des Staatspräsidenten Băsescu.

Der deutsche Botschafter betonte, dass Rumänien verlorenes Vertrauen in Politik und Wirtschaft wiederaufbauen müsse. Jüngste Entscheidungen mehrerer deutscher Gesellschaften, in unserem Land zu investieren, stellen einen Vertrauensvorschuss dar, der nicht enttäuscht werden sollte.
Gestern fand im Crowne Plaza Hotel Bukarest die von der AHK zusammen mit der Deutschen Botschaft Bukarest organisierte Konferenz „Investitionsstandort Rumänien – Chancen und Herausforderungen für KMUs“ statt. Zu den Referenten gehörte Staatssekretärin Anne Ruth Herkes.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*