110 Jahre seit dem ersten freien Flug

Temeswarer Airport zeigt Film über Luftfahrtpionier Traian Vuia

Samstag, 19. März 2016

Der Temeswarer Traian-Vuia-Flughafen trägt den Namen des rumänischen Luftfahrtpioniers. Vor dem Airport ist das Modellflugzeug „Traian Vuia 1“ in Originalgröße angebracht.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Traian Vuia: Der Name des Banater Luftfahrtpioniers ist für eine Mehrheit der Rumänen ein Begriff. Ausländische Touristen und Geschäftsleute, die an diesen Tagen am Temeswarer Flughafen Halt machen, erhalten bis zum 31. März einen Einblick in die Lebensgeschichte von Traian Vuia (1872 – 1950), der in Paris seine erste Flugmaschine baute. Am 18. März wurden 110 Jahre seit dem ersten Flug mit einer Flugmaschine, die schwerer als Luft ist, begangen. Das Ereignis fand im französischen Montesson statt und gilt als Meilenstein in der Luftfahrgeschichte. Der Temeswarer Airport, der zweitgrößte in Rumänien, trägt seit Februar 2003 den Namen des rumänischen Erfinders. Bis Ende März wird auf den im Flughafen montierten Bildschirmen ein vom rumänischen Fernsehsender TVR Timişoara produzierter Film über den Erfinder und Politiker Traian Vuia gezeigt. Der Film läuft auf Rumänisch mit englischen Untertiteln. Vor dem Flughafen befindet sich das Modell des Flugzeugs „Traian Vuia 1“, eine Flugmaschine mit Zugpropeller, mit der im Jahr 1906, in Montesson, der erste freie Flug getätigt wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*