12. Auflage des Musikfestivals „Musica Coronensis“

Konzerte in der Schwarzen Kirche, im Patria-Saal, Mureşenilor-Haus und der Universitätsaula

Samstag, 27. September 2014

Kronstadt (ADZ) - Die 12. Auflage des Musikfestivals „Musica Coronensis“ findet vom 30. September bis zum 5. Oktober in Kronstadt statt. Das von der Evangelischen Kirche A.B. Kronstadt, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest, dem Bürgermeisteramt der Stadt Kronstadt und der Stiftung Forum ARTE ausgerichtete Festival ist der Bekanntmachung und Förderung von Kronstädter Komponisten und Musikern gewidmet. Es bietet seinem Publikum auch diesmal wieder vielfältige Veranstaltungen und eröffnet besondere Einblicke in das Musikleben der Stadt um 1900. Das Eröffnungskonzert des Festivals in der Schwarzen Kirche am Dienstag, 30. September, 18 Uhr, ist gleichzeitig das Abschlusskonzert des Orgelsommers: Neben Werken von Johann Sebastian Bach und Hans Peter Türk kommen auch bislang unbekannte Werke des Kronstädter evangelischen Pfarrers und Komponisten Egon Hajek zu Gehör. Ein besonderes Ereignis stellt der Konzertauftritt des Klaviervirtuosen Horia Mihail am Mittwoch, 1. Oktober, 19 Uhr, in der Aula Magna der Transilvania-Universität dar, mit dem gleichzeitig der neue Steinway-Konzertflügel der Transilvania-Universität eingeweiht wird.

Am Freitag, 3. Oktober, gastiert das Ensemble Trikolon aus Österreich um 19 Uhr im Gemeinderaum der Evangelischen Kirche A. B. Kronstadt mit Werken von Haydn, Bauer, Neugeboren, Schubert, Körber und Brahms. Die feierliche Enthüllung der Gedenktafel für den Kronstädter Komponisten, Dirigenten und Pädagogen Gheorghe Dima findet am Samstag, 4. Oktober, um 12.30 Uhr statt. Am Abend desselben Tages, 19 Uhr, wird mit der Gesamtaufführung der Konzerte für zwei Klaviere von Antonio Soler, vorgetragen von Corina Ibănescu und Viniciu Moroianu im Patria-Saal, eine Premiere auf Landesebene begangen. Am Sonntag, 5. Oktober, findet die alte Tradition der Promenadenmusik durch ein Konzert der Burzenländer Blaskapelle im Stadtpark „Nicolae Titulescu” eine Wiederbelebung. Das Abschlusskonzert des Musikfestivals lädt seine Zuhörer auf eine Reise durch fünf Jahrhunderte Kronstädter Musikleben ein: Siebzig Musiker werden um 17 Uhr im Patria-Saal Kompositionen vorstellen, die aus den Klängen des alten Kronstadt bis in die Musik unserer Tage führen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen zum Konzertprogramm können der offiziellen Homepage des Festivals entnommen werden: www.musica.coronensis.ro. Das Programmheft des Festivals ist bei allen Veranstaltungen kostenlos erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*