13,6 Prozent weniger Neuwagen 2011

Dezember 2011 einer der schlechtesten Monate

Mittwoch, 11. Januar 2012

2011 wurden in Rumänien insgesamt 81.709 neue Automobile zugelassen – um 13,57 Prozent weniger als 2010. Im Rekordjahr 2007 lag diese Zahl noch bei 321.589 zugelassenen Neuwagen.
Foto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Im vergangenen Jahr 2011 wurden in Rumänien insgesamt 81.709 neue Automobile zugelassen und damit um 13,57 Prozent weniger als 2010. Damit wurde der Einbruch des Marktes leicht abgebremst (nach 59,3 Prozent weniger Registrierungen 2009 und minus 18,5 Prozent 2010), teilte die Direktion für Führerscheine und Fahrzeugzulassungen (DRPCIV) mit. Im Rekordjahr 2007 vor der Krise hatte das Amt 321.589 Neuwagen zugelassen.
Was die Gebrauchtwagen betrifft, so wurden 2011 weniger als die Hälfte im Vergleich zu 2010 registriert (94.488 gegenüber 214.606).
Der Dezember 2011 war mit nur 7721 Neuwagen-Registrierungen (minus 28 Prozent gegenüber Dezember 2010) einer der schlechtesten Monate überhaupt in der Geschichte des Zulassungsamtes. Auch die Zahl der Gebrauchtwagen sank um knapp 80 Prozent auf 8650 registrierte Einheiten.
Dacia führte im vergangenen Jahr 2011 mit 23.585 Zulassungen weiter die Rangordnung der am besten verkauften Autos an. Gegenüber 2010 bedeutet dies jedoch einen Einbruch von 23,3 Prozent. Die nächsten Ränge belegten 2011 Volkswagen (8743 Autos; plus 11,9 Prozent) und Skoda (7568; minus 5,7 Prozent).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*