140 Mio. Euro EU-Gelder für Informatisierung im öffentlichen Bereich

Dienstag, 03. Dezember 2013

Bukarest (ADZ) - Die rumänische Regierung hat Ende vergangener Woche 52 Verträge im Wert von 628 Millionen Lei (etwa 140 Mio. Euro) für IT-Projekte in verschiedenen Bereichen der öffentlichen Verwaltung unterzeichnet. Hierbei handelt es sich um nicht zurückzuzahlende EU-Gelder aus dem Entwicklungsprogramm für die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit. Das meiste Geld, 283 Mio. Euro, wird der Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ zufolge an 36 Landkreise gehen, um das Datensystem des Landwirtschaftlichen Registers aufzubauen bzw. zu verbessern. 97 Millionen Lei gehen an den rumänischen Nachrichtendienst (SRI) für ein Projekt, welches  den Schutz wichtiger IT-Infrastruktur vor Cyberkriminalität vorsieht und 76 Mio. Lei werden dem Aufbau von „Cloud-Lösungen“ für öffentliche Institutionen in Rumänien gewidmet. Weitere Projekte werden u. a. von der Arbeitsaufsichtsbehörde, dem Außenministerium oder der Nationalen Integritätsbehörde abgewickelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*