14,5 Prozent weniger Insolvenzen im Januar als vor einem Jahr

Dienstag, 25. Februar 2014

Bukarest (ADZ) - Im Januar haben 2054 Firmen Insolvenz angemeldet. Dies sind rund 14,5 Prozent weniger Insolvenzen als im Januar 2013, als 2403 Firmen zahlungsunfähig waren, teilte das Nationale Handelsregisteramt ONRC mit. Die meisten Unternehmen, die seit Jahresbeginn Insolvenz anmelden mussten, waren im Handelsbereich tätig (849), im Baugewerbe (279) sowie in der verarbeitenden Industrie (253). Die meisten Insolvenzen seit Jahresbeginn gab es in Bukarest (360; plus 52,5 Prozent) sowie in den Kreisen Bihor (195; plus 58,5 Prozent) und Mureş (150; plus 206 Prozent). Ende Januar 2013 waren rund eine Million aktive Firmen beim Handelsregister eingetragen. Es wurden insgesamt 8515 neue Firmen registriert. Im vergangenen Jahr 2013 haben mehr als 29.500 Unternehmen Insolvenz angemeldet, damit sind es seit Beginn der Krise rund 130.000.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*