15 Jahre D.I.N.A.

Freitag, 17. Oktober 2014

Temeswar - D.I.N.A steht für „Deinstitutionalisierung, Integration, Normalisierung, Jetzt!“ – ein Motto, das das Leben vieler Menschen mit Behinderungen für immer geändert hat. Unter dieser Devise hat die Stiftung „Pentru Voi“ 1999 in Temeswar/Timişoara die erste betreute Wohngemeinschaft für Menschen mit geistigen Behinderungen in Rumänien gegründet. Ziel war es, zu zeigen, dass auch sie frei in der Gesellschaft leben können, ohne dass sie ihr Leben lang in „Heimen“ verbringen müssen. Langsam führte die Aktion zur Entwicklung eines neuen sozialen Dienstes, der den Menschen mit geistigen Behinderungen hilft, ein normales Leben in der Gemeinschaft zu führen und sich persönlich weiterzuentwickeln.
Die Stiftung „Pentru Voi“ koordiniert zurzeit sechs betreute Wohngemeinschaften, in denen 27 Erwachsene mit geistiger Behinderung wohnen. „Wir sind glücklich, dass die Stiftung ‘Pentru Voi’ es in den 18 Jahren ununterbrochener Tätigkeit geschafft hat, Mentalitäten und Schicksale zu beeinflussen, sowie ein Modell zu sein, für alle, die an das Potenzial der Menschen mit Behinderungen glauben“, so Laila Onu, Geschäftsführerin der Stiftung „Pentru Voi“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*