150 Jahre Bischofsamt Karansebesch

Dienstag, 21. April 2015

wk. Karansebesch – Die Feierlichkeiten begannen am Sonntag als 9. Ausgabe der „Tage des Glaubens und der Kultur“ mit einer Jubiläumsmesse in der neuen Kathedrale von Karansebesch und mit Beteiligung des Metropoliten von Siebenbürgen, des in Hermannstadt residierenden Dr. Laurenţiu Streza sowie von 18 orthodoxen Bischöfen und Erzbischöfen, die auf Einladung des Karansebescher Bischofs Lucian Mic angereist waren. Zumal die Eröffnung der Jubiläumswoche am Sonntag mit dem Weihetag der Karansebescher orthodoxen Kathedrale („Zur Auferstehung des Herrn“) fast zusammenfiel.

Zu den Veranstaltungen des Rahmenprogramms der „Tage des Glaubens und der Kultur“ gehören Folkloreprogramme („Zur Förderung der authentischen Banater Folklore“, wie es in der Ankündigung des Karansebescher Bischofsamtes durch Eparchiesekretär Casian Ruşeţi heißt), einem internationalen Symposium über „Mission und Verkündigung“, einer Fotoausstellung über die Geschichte des Karansebescher Bistums (aus dem auch Patriarch Miron Cristea hervorging, der einzige Kleriker Rumäniens, der auch – in der Zwischenkriegszeit - zeitweilig Regierungschef war). Heute beginnt auch die 6. Ausgabe des Festivals der Kirchenchöre „Mirin Cristea“ und am Wochenende die 33. Ausgabe des Festivals der Kinder- und Jugendchöre „Timotei Popoviciu“ (ein aus Karansebesch stammender eifriger Komponist von Kinderchören). Ebenfalls am Wochenende wird die 6. Ausgabe des Wettbewerbs für Gedichtvorträge im Banater Dialekt ausgetragen.

Sponsoren der Veranstaltungsreihe sind das Staatssekretariat für Kulte, der Kreisrat Karasch-Severin, das Rathaus des Munizipiums Karansebesch und das örtliche Kulturhaus „George Suru“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*