150 Jahre Rechnungshof wurden groß gefeiert

Festtagung im Parlament, Orden in Cotroceni

Samstag, 07. Juni 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - 150 Jahre seit der Gründung des Rechnungshofs durch Fürst Alexandru Ioan Cuza wurden Donnerstag und Freitag gefeiert. Es handle sich um eine der Grundinstitutionen des modernen rumänischen Staates, sagte der Vorsitzende des Rechnungshofs, Nicolae Văcăroiu, bei der Festlichkeit im Schloss Cotroceni. Präsident Traian Băsescu hat ihn mit dem Orden „Stern Rumäniens“ im Offiziersrang geehrt. Ausgezeichnet wurden auch weitere Mitglieder des Rechnungshofs.

Traian Băsescu verwies darauf, dass der Rechnungshof zwar nicht eine absolute Kontinuität hatte, aber eine Kontrolle über die öffentlichen Gelder habe immer bestanden. Gegenwärtig ginge es darum, wie die Gelder des rumänischen Steuerzahlers, aber auch die europäischen Fonds ausgegeben werden.

Donnerstag fand in der Abgeordnetenkammer eine Festtagung statt, an der sich Präsident Traian Băsescu, Premier Victor Ponta, Patriarch Daniel und andere Amtsträger beteiligten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*