2. Liga: Aufsteiger praktisch schon ermittelt

Montag, 08. Dezember 2014

Viel Symmetrie in den beiden Staffeln der zweiten rumänischen Fußballliga, die nach dem 16. Spieltag ersteinmal in die Winterpause geht. Danach verbleiben die restlichen Partien der regulären Saison, gefolgt von den Play-Off- und Play-Out-Runden, in denen Auf- und Absteiger ermittelt werden. Je sieben Punkte trennen die Tabellenersten der beiden Serien, FC Voluntari und Poli Temeswar, von den Nächstverfolgern. Die Plätze 2-3 haben sich in jeder Staffel bislang die gleiche Punktanzahl gesichert.

Im Banat hat sich Poli Temeswar die Vormachtstellung eindeutig zurückgeholt, nachdem im ersten Meisterschaftsdrittel Metalul Reschitza den Ton angegeben hatte. Selbst im Lager von Metalul ist man sich heute sicher: „Poli steigt auf“, sagte Metalul-Trainer Daniel Opriţa. Im Banater Bergland läuft es generell schlecht in Sachen Fußball. So haben die Reschitzaer (Platz 3) nur drei Punkte aus zuletzt fünf Spielen geholt, der FC Karansebesch schaffte auch unter der Regie des neuen Trainers Alin Artimon nur  einen einzigen Zähler aus fünf Begegnungen und ist deshalb nicht unverhofft Schlusslicht der West-Staffel. Sieben Spieler wussten bereits wenige Stunden nach der letzten Runde, dass sie gehen müssen. Darunter sind auch zwei Torhüter und der Stürmer Fabian Himcinschi, der mit seinen drei Treffern immerhin ein Drittel aller Tore der Karansebescher erzielte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*