2. Liga: Banater Teams lassen Punkte

Montag, 09. März 2015

Metalul Reschitza  kann vom Poli-Ausrutscher beim FC Bihor Großwardein nicht profitieren und bleibt auch nach dem Spieltag vom Wochenende in der West-Staffel der Zweiten Rumänischen Fußballliga auf Rang zwei, der am Ende nicht in die Erstklassigkeit führt. Spitzenreiter Poli baute trotz Verlust zweier Zähler ihren Vorsprung leicht aus. Die Temeswarer holten in Großwardein nur ein 1:1-Unentschieden heraus, während Reschitza bei Olimpia Sathmar gar mit 0:1 unterlag. Olimpia rückt ihrerseits mit dem Sieg über den Aufstiegsanwärter aus dem Banater Bergland bis auf einen Platz vor, der letztendlich für die Play-Off-Runde qualifiziert.

Im Duell der westrumänischen Abstiegskandidaten kam der FC Karansebesch zu einem wichtigen 2:1-Erfolg gegen Şoimii Pankota. Somit tauschten die beiden Mannschaften die Plätze am Tabellenende. Der Trainerwechsel in Pankota hat also nicht die erhoffte Wende gebracht.

In der ersten  Staffel kam es zu zwei komplett verrückten Partien. In Suceava drehten die Gastgeber einen 0:2-Pausenrückstand gegen Berceni und gewannen 3:2. Noch klarer führte Farul Konstanza zur Pause gegen den FC Dorohoi. Die Mannschaft von der Schwarzmeerküste lag nach 45 Spielminuten 3:0 vorne, kassierte jedoch im zweiten Durchgang drei Treffer zum 3:3-Endstand. In der Wertung führt der FC Voluntari mit sieben Zählern Vorsprung auf die Nächstverfolger aus Suceava und Piteşti.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*