2. Liga: Knappe Siege für Spitzenduo

Montag, 11. September 2017

Der AFC Hermannstadt behält auch nach dem siebten Spieltag der Zweiten Rumänischen Fußballliga den ersten Platz in der Wertung, gefolgt von ASA Neumarkt. Beide Teams holten sich am Wochenende knappe Siege. Spitzenreiter Hermannstadt gewann durch einen Treffer von Bogdan Rusu gegen ASU Poli Temeswar 1:0 und die Neumarkter gewannen 2:1 beim FC Argeş – in einer Woche, in der es in der Chefetage des ASA mächtig kriselte. Zunächst demissionierte der Generalmanager Dinu Gheorghe, dann ging auch Trainer  Laszlo Balint und die Geschicke übernahm für ihn Carol Fekete. Durch einen Treffer von Liviu Mihai (3.) musste Aufsteiger Ripensia Temeswar die erste Niederlage der Saison hinnehmen.

Ripensia Temeswar, mit vier Siegen in Folge fulminant gestartet, ist nun schon seit drei Spieltagen ohne Sieg. Nach zwei Unentschieden folgte nun auch eine Niederlage. Genauso wie die beiden Temeswarer Teams, musste sich auch Luceafărul Großwardein mit 0:1 (bei Metaloglobus Bukarest) geschlagen geben. Auch für die anderen Mannschaften Westrumäniens war diese Runde keine ergiebige. Die als Aufstiegsfavorit gehandelte UTA Arad unterlag in Afumaţi 0:2 und muss zumindest vorläufig von den Aufstiegsabsichten Abschied nehmen und mit neun Punkten von 21 möglichen den Blick nach unten richten. Olimpia Sathmar ging 1:5 bei Dunărea Călăraşi unter. (st)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*