2. Liga: Poli und Corona peilen Aufstieg an

Montag, 29. April 2013

„Diese Mannschaft kann und will auch nicht aufsteigen“. Mit diesem vernichtenden Fazit nahm Vereinsinhaber Adrian Mar]ian in Gedanken Abschied davon, dass seine UTA Arad eventuell den Aufstieg in die erste rumänische Spielklasse schaffen könnte. Die Arader unterlagen 0:2 in Râmnicu Vâlcea und liegen nun nach dem 23.Spieltag der zweiten rumänischen Fußballliga fünf Punkte hinter den beiden schärfsten Aufstiegskandidaten, ASC Poli Temeswar und Corona Kronstadt, die beide mit 37 Zählern die Tabelle der zweiten Staffel anführen.

Während die Kronstädter diesmal spielfrei waren, konnte Poli Temeswar nach einem 1:0-Sieg bei Luceafărul Großwardein mit Corona nach Punkten gleichziehen und diese aufgrund einer besseren Tordifferenz sogar überholen. Je zwei Tore von Dulcea bzw. Mărkuş brachten das 2:2 zwischen den langjährigen Erstligisten FC Arges Piteşti und FC Bihor Großwardein. Mit beiden Teams kann jedoch in dieser Saison im Aufstiegskampf nicht mehr gerechnet werden.

In der ersten Serie bleibt der FC Boto{ani weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung Tabellenführer und es sieht nicht danach aus, als könnte ihm jemand den Aufstieg streitig machen. Am Wochenende siegte der FC 3:1 auswärts bei Unirea Slobozia. Ein dicht gedrängtes Verfolgerfeld rechnet sich jedoch Chancen auf den zweiten Rang aus, der ebenfalls in die Erstklassigkeit führt. Vier Mannschaften sind nur drei Punkte voneinander in der Wertung getrennt. Delta Tulcea, CS Otopeni, Săgeata Năvodari und CF Brăila machen wohl das Rennen um Platz zwei unter sich aus.

Den höchsten Sieg unter den weiteren Aufstiegskandidaten sicherte sich Năvodari, die Sportul Studenţesc mit einem 5:0 vom Platz fegte. Zunächst traf Dorel Zaharia zweimal, dann erhöhte Alexandru Ologu mit drei Treffern innerhalb von 11 Spielminuten auf den späteren Endstand.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*