2. Liga: Reschitza im Tal der Tränen

Montag, 28. September 2015

Fünf Mannschaften der zweiten rumänischen Fußballliga haben nach fünf Spieltagen immer noch keinen Sieg eingefahren. Pojorâta, Berceni und Buzău in der ersten Staffel, sowie der FC Bihor Großwardein und Metalul Reschitza in der West-Serie. Tabellenführer der beiden Staffeln sind Dacia Brăila bzw. Maramureş Baia Mare.

Der Renner des Tages ereignete sich in Mediasch, wo Gaz Metan in einer spannenden Partie gegen CS Mioveni 3:3 spielte. Bereits nach 24 Spielminuten stand es 2:2, und in der Nachspielzeit wurde es noch einmal dramatisch. Llullaku erzielte in der 91. Minute per Strafstoß das 3:3, Honciu vergab auf der Gegenseite zwei Minuten später durch einen nicht verwandelten Elfmeter, die Chance zu einem Auswärtssieg bei der derzeit Zweitplatzierten Gaz Metan. Alle drei Treffer der Mannschaft aus Mioveni erzielte Năstăsie. Maramureş Baia Mare behält die Spitzenreiterposition nach einem 2:0-Sieg in Großwardein.

Die Mannschaften aus den drei Banater Verwaltungskreisen hatten an diesem Spieltag ein wenig von allem. Pankota und Karansebesch holten sich Auswärtssiege und belegen die Plätze 3 und 4 der Wertung, UTA Arad spielte unentschieden zu Hause gegen Râmnicu Vâlcea und Reschitza bleibt nach einer erneuten Heimniederlage als einzige Mannschaft des Fußball-Unterhauses ohne Punkt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*