2. Liga: Spitzenmannschaften trennen sich torlos

Montag, 26. Februar 2018

Zum Start in die Frühjahrsrunde im Fußball-Unterhaus gab es einige Überraschungsresultate, spannende Spielentwicklungen und eine magere Ausbeute der Banater Mannschaften. Mit Olimpia Sathmar und ASA Neumarkt haben sich zwei Teams aus finanziellen Gründen aus dem Wettbewerb zurückgezogen. Ihre nicht ausgetragenen Partien werden mit 0:3 gewertet.

Das Spitzenspiel des 22. Spieltages zwischen Dunărea Călăraşi und FC Hermannstadt endete 0:0. Dabei vergaben die Gäste aus Siebenbürgen sogar einen Strafstoß. In der zweiten Halbzeit schienen sich sowohl der Spitzenreiter aus Călăraşi, als auch der Verfolger aus Hermannstadt mit dem Resultat, auf schwer bespielbarem Boden, zufrieden gegeben zu haben. Auf vier Zähler näherte sich Chindia Târgovişte den direkten Aufstiegsplätzen. Chindia drehte ab der 83. Spielminute einen 0:1-Rückstand bei ASU Poli Temeswar und münzte diesen in einen 2:1-Erfolg um. Ebenfalls eine Führung gab UTA Arad zu Hause aus der Hand und unterlag 1:3 gegen Academica Clinceni. Auch die dritte Banater Mannschaft, Ripensia Temeswar, konnte trotz zwischenzeitlicher Führung keinen Sieg einfahren. „Ripi“ holte lediglich einen Punkt (1:1) in Snagov.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*