2. Liga: Spitzenreiter Poli mit Schwächephase

Mittwoch, 03. Dezember 2014

Einen komfortablen Vorsprung haben derzeit die Tabellenersten der beiden Staffeln der zweiten rumänischen Fußballliga. Der FC Voluntari bleibt trotz eines 1:1 bei Farul Konstanza unangefochtener Spitzenreiter der ersten Serie vor Rapid CFR Suceava und Academica Piteşti. Aus Suceava kommt auch der Mann des Tages: Mircea Negru, der die ersten vier Treffer beim 6:0 gegen Săgeata Năvodari erzielte. Auch wenn Năvodari nach internen Unzulänglichkeiten nur mit der Juniorenmannschaft angetreten ist, schmälert dies die Leistung des Kickers aus Suceava kaum. Ebenfalls in Torlaune befand sich auch Clement Pălimaru, der drei Tore zum 7:1 seiner Mannschaft Gloria Buzău über ACS Berceni beisteuerte.

In der zweiten Staffel ist Poli Temeswar mit einem Vorsprung von vier Punkten unangefochtener Spitzenreiter. Der ehemalige Poli-Torhüter und derzeitige Keeper von Mitkonkurrent Metalul Reschitza, Christian Zimmermann, sagte vor kurzem in den Medien, dass Poli die einzige Mannschaft mit Aufstiegschancen in der West-Staffel sei. Am Wochenende spielte Poli in Karansebesch 0:0.

Die beiden Nächstverfolger, Fortuna Câmpina und Metalul Reschitza mussten sich ebenfalls mit Punkteteilungen zufrieden geben. Metalul trennte sich nach einer spannenden Begegnung in Râmnicu Vâlcea vom gastgebenden Team 2:2, Câmpina kam zu Hause über ein 0:0 gegen den FC Olt Slatina nicht hinaus. Neuling Şoimii Pankota holte drei wichtige Zähler gegen Olimpia Sathmar, einen wahrscheinlichen Mitkonkurrenten in der Play-Out-Runde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*