20-jähriger Temeswarer Student legte US-Server lahm

Hacker TinKode wird in Bukarest verhört

Donnerstag, 02. Februar 2012

Temeswar (ADZ) - Ein rumänischer Hacker hat das Pentagon, die NASA und das US-Militär unter Druck gesetzt. Mit seinen Späßen war es jedoch rasch vorbei. Die Staatsanwälte von der Spezialeinheit der Polizei zur Bekämpfung des Organisierten Verbrechens und des Terrorismus (DIICOT) schnappten Anfang der Woche den 20-jährigen Studenten aus Temeswar/Timişoara.

Răzvan Manole Cernăianu, alias TinCode, wird vor Gericht für seine Taten verantworten: Der junge Mann hat die Server der US Army, des US-Verteidigungsministeriums und der Raumfahrtbehörde NASA geknackt.

Laut DIICOT hätte der Student Hackangriffe gegen mehrere amerikanische Server gestartet. Nachdem er Zugang zu den vertraulichen Daten hatte, kopierte er diese auf ein eigenes EDV-System. Der junge Hacker hatte seinen Angriff Schritt für Schritt auf seinem Blog beschrieben. TinCode schaffte es, auch andere wichtige Server der Welt lahmzulegen, darunter jene der europäischen Raumfahrtbehörde, des britischen Verteidigungsministeriums, Youtube und Google.

Răzvan Cernăianu ist Student im ersten Jahrgang an der Fakultät für Mathematik und Informatik der Westuniversität Temeswar. Derzeit wird der 20-Jährige in Bukarest verhört.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*