20 Mitarbeiter von Oltchim im Hungerstreik

Donnerstag, 14. Februar 2013

Bukarest (ADZ) - Beim insolventen Chemiewerk Oltchim protestierten am Dienstag rund 200 Mitarbeiter vor den Werkstoren gegen die Einstellung der Produktion in gleich drei Abteilungen, 20 Beschäftigte traten in Hungerstreik. Die Menschen fordern die Anwesenheit von Premier Ponta vor Ort, sagte Gewerkschaftschef Corneliu Cernev den Medien – sie hätten es satt, „belogen zu werden“, sie wollten endlich über die Regierungsstrategie Bescheid wissen und ihre Jobs behalten.

Bereits letzte Woche hatten mehr als 500 Oltchim-Beschäftigte wegen ihrer ausstehenden Dezember- und Januarlöhne protestiert. Insolvenzverwalter Gheorghe Pipera ermahnte die lokalen Gewerkschaftschefs indes zu „Besonnenheit“ – immerhin sei das Chemiewerk nicht bankrott.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 15.02 2013, 20:21
Nicht bankrott?Warum werden dann die Löhne nicht bezahlt?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*