2000 RAAN-Beschäftigte werden entlassen

Donnerstag, 30. Juli 2015

Bukarest (ADZ) - Rund 2000 von 2400 Beschäftigte der Platformen Romag Prod und Romag Termo, die zum Regiebetrieb für Nukleare Aktivitäten (RAAN) gehören, werden bis Ende März 2016 entlassen. Das sieht ein Kündigungsplan des Sonderverwalters des Betriebs für eine kontrollierte Schließung vor, der von der Gläubigerversammlung am Montag gebilligt wurde. Romag Pro stellt Schweres Wasser her. Der Gewerkschaftschef von Romag Termo erklärte am Dienstag, dass die Entlassungen in zwei Etappen und zwar 1525 am 1. Oktober und weitere 520 am 31. März erfolgen werden. Die freigestellten Beschäftigten erhalten Arbeitslosengeld plus Zusatzzahlungen in Höhe von  1740 Lei in den ersten zwölf Monaten und 1200 Lei in den darauffolgenden 12 Monaten. RAAN ist seit September 2013 in der Insolvenz.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*