2011 hat der Staat rund 15 Milliarden Euro geborgt

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Bukarest (ADZ) - Der rumänischen Staat hat in diesem Jahr insgesamt rund 15 Millionen Euro in Lei und Fremdwährungen geborgt. Auf dem Binnenmarkt verkaufte das Finanzministerium Staatsanleihen und Schatzbriefe im Wert von insgesamt 51,5 Milliarden Lei (umgerechnet rund 12 Milliarden Euro).
Damit borgte das Finanzministerium nach eigenen Angaben etwa 25 Prozent mehr in der Landeswährung als ein Jahr davor (2010: 41 Milliarden Lei). Von dem Binnenmarkt beschaffte sich das Finanzministerium 2011 zudem 1,4 Milliarden Euro, 2010 waren es 2,53 Milliarden Euro. Auf den Außenmärkten emittierte der Staat im Juni fünfjährige Anleihen im Wert von 1,5 Milliarden Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*