23. Siebenbürgischer Lehrertag am 19. Oktober in Zeiden

Mittwoch, 25. September 2013

Kronstadt – Der von der Schulkommission des Siebenbürgenforums veranstaltete Siebenbürgische Lehrertag hat die „Umsetzung von Mindestanforderungen im deutschsprachigen Unterricht“ zum Hauptthema. Am Samstag, dem 19. Oktober, werden in Zeiden/Codlea dazu „alle siebenbürgischen Erzieher/innen und Lehrer/innen, die der deutschen Sprache mächtig sind“ eingeladen, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter.

Der Lehrertag beginnt um 10 Uhr im Saal des Zeidner Kulturhauses. Das Hauptreferat hält Dozent Dr. Marianne Koch (Universität Bukarest) zum Thema „Vermittlung von Mindestanforderungen im deutschsprachigen Unterricht“. Nach der Kaffeepause wird der Lehrertag in mehreren Arbeitsgruppen im Theoretischen Lyzeum Zeiden fortgeführt.
Für den Bereich Kindergarten sind Ruth Bertleff und Cristina Năstase (beide Kronstadt) Gruppenleiterinnen. Debattiert wird über „Mindestanforderungen in der Vorschule“.

Für die Grundschule gibt es zwei Arbeitsgruppen: „Das Kinderbuch, eine Richtlinie für die Welt des Kindes“ - geleitet von Ortrun Mahl und Adriana Dimitriu (beide Honteruslyzeum Kronstadt) und „Der Stellenwert der Kunst im Unterricht“, Gruppenleiter: Klaus Untch (Zeiden). Für Gymnasium und Lyzeum sind folgende Gruppen und Themen vorgesehen: „Neue Evaluationsmethoden“ (Ioana Velica), „Zweisprachigkeit im Unterricht“ (Psychologe Paul Iacob) und „Psychodynamik bei Erwachsenen und Kindern“ (Doina Găman). Der Zeidner Stadpfarrer Andreas Hartig leitet die Gruppe, die über „Mindestanforderungen – Höchstanforderungen“ sprechen wird. Nach dem Mittagessen folgt abschließend im Plenum im Saal des Kulturhauses die Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen.

Die Veranstalter geben bekannt, dass Teilnahme-Anmeldungen bis zum 5. Oktober bei den Mitgliedern der Schulkommission erfolgen können. Diese sind: Helmine Pop (Neumarkt/Tg. Mureş), Ioana Velica (Klausenburg/Cluj Napoca), Monika Matei (Deva), Andra Luca (Mediasch/Mediaş), Delia Raulea (Mühlbach/Sebeş), Lieselotte Baier (Schäßburg/Sighişoara), Hans Wilk (Kronstadt/Braşov), Marianne Arcălean (Bistritz/Bistriţa), Gerlinde Tămăşan (Sächsisch Regen/Reghin) und Gerold Hermann (Hermannstadt/Sibiu). Der Tagungsbeitrag liegt bei 10 Lei, wobei auch das Mittagessen mit inbegriffen ist. Um eine Teilnahmebescheinigung seitens des Zentrums für Lehrerfortbildung zu erhalten, ist die Anmeldung auf der Seite dieses Zentrums (www.zfl.-ro) notwendig.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*