25 Jahre „Brandstifter“

„Brillenaktion“ der Pater-Berno-Stiftung

Donnerstag, 27. November 2014

mk. Temeswar – Die „Brandstifter“, eine Gruppe engagierter Christen aus Deutschland, die seit gut zwanzig Jahren verschiedene Einrichtungen in Temeswar/Timişoara unterstützen, feierten vor kurzem ihr 25. Gründungsjubiläum. Bei der Veranstaltung sprachen Pater Berno Rupp (Salvatorianer), Herbert Grün (Caritas-Direktor Temesvar), Dr. Christina Valea (Schwangerenberatung), Angelika  Wenige (Multifunktionärin) und Winfried Kuhn (Brandstifter) über vergangene und zukünftige Projekte der „Brandstifter“ und der Pater-Berno-Stiftung. „Vom Geist Gottes in Brand gesetzt, für Gott und die Menschen ihren Beitrag in der Welt zu geben“ – wie Sr. Rosa Mair im Rundbrief II-7 des Salvatorianer-Kollegs berichtet – kam 1992 der erste Hilfstransport mit zwei LKW nach Temeswar. Nun sind es mehrere LKW-Ladungen pro Jahr. Die „Brandstifter“ haben dafür sogar ein Transportunternehmen gefunden, das ihre Güter günstig ans Ziel bringt.

Am selben Tag fand die Vorstandssitzung der Pater-Berno-Stiftung statt, die über weitere Vorgangsweisen und Aktionen der Stiftung beriet. Unter anderem wurde auch die diesjährige Weihnachtsaktion besprochen, wo Brillen für Menschen mit Sehschwäche gespendet werden sollen. In Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation „Pro4kids“ aus Wolfsberg in Kärnten, wurde vom Optiker Lipp im Kinderhort und im Altenpflegeheim aus Bakowa/ Bacova die Sehfähigkeit der Menschen gemessen. Im Rundbrief wird bekannt gegeben, dass bei mehr als 20 Personen (zum Teil stark) verminderte Sehfähigkeit festgestellt wurde. Brillen für diese sollen schon bis Ende November geliefert werden. Die Salvatorianer machen einen Aufruf zur Unterstützung dieser Aktion. Details für Spenden gibt es auf der Webseite der Pater-Berno-Stiftung: http://www.pater-berno-stiftung.de.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*