250 Nobel-Karossen präsentiert

Erste Sammlung historischer Autos in Rumänien

Sonntag, 08. Dezember 2013

Bukarest – Sie ist die erste private Sammlung von historischen Autos in Rumänien, die für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Sie umfasst 63 Fahrzeuge, die im Zwei- bis Dreimonatsrhythmus aus einem Kontingent von 250 Karossen rotieren. Sie kann mit den besten Sammlungen auf dem Kontinent mithalten, da sowohl der Wert als auch die Qualität der Autos beeindruckend ist. Das ist die Ţiriac Collection. Am 28. November wurde sie in Otopeni in der Nähe des Henri-Coanda-Flughafens eingeweiht. Die ältesten dort ausgestellten Modelle rollten 1899 vom Band, also zu einer Zeit, als das Automobil für viele Menschen noch Zukunftsmusik und für noch viel mehr Menschen völlig unbekannte Musik war.

Ion Ţiriac war bei der Einweihung des neuen Ausstellungsgebäudes, in dem eine konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit für die Erhaltung der „Edelmobile“ gewährleistet ist, anwesend. „Aus Leidenschaft für Autos habe ich Wagen gesammelt, die ab 1899 hergestellt wurden. Ich darf jetzt meine Leidenschaft mit den Besuchern der Galerie teilen. Ich lade Sie ein, diese Sammlung zu entdecken, die einen Teil der Geschichte der Auto-Entwicklung widerspiegelt.“ Die Besucher werden mehr als 30 renommierte Automobilmarken und Branchen wie Jaguar, Mercedes-Benz, Rolls Royce, Cadillac, Ferrari, Aston Martin, Maserati, Ford, Chevrolet und Harley Davidson finden. Um ein paar Beispiele zu nennen: Ford-Fans bekommen den Retro-Boliden Ford Mustang Mach 1 (1970) zu sehen, den Ţiriac in der letzten Runde des Davis Cup in Cleveland gekauft hatte.

James-Bond-Liebhaber dürfen in der Ausstellung den Aston Martin V8 Vantage (1981) begutachten. Timothy Dalton fuhr als der britische Geheimagent 007 ein ähnliches Modell in dem Film „Der Hauch des Todes“ (1987). Die Maserati Ghibli Collection beinhaltet das 1968er-Modell einer Berlinetta, das ursprünglich die Rat-Pack-Legenden Sammy Davis Jr. und Frank Sinatra besessen haben. Die Sammlung beherbergt ferner vier Motorräder: Eine Indian Scout 741 (1943), eine MV Augusta 175CST „Disco Volante“ (1953), die Harley Davidson FLH 80Electra Glide (1979) und eine Honda Valkyrie GL 1500C (1998), die allesamt jedem Adrenalin-Junkie Tränen der Sehnsucht in die Augen zaubern.
Die Ţiriac Collection ist auf der Calea Bucureşti 289, Otopeni, zu finden. Die Tore werden von Mittwoch bis Freitag zwischen 14 und 19 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 10 Uhr und 19 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt kostet 15 Lei. Für Kinder unter sieben Jahren ist der Einlass frei und Studenten und Rentner erhalten 50 Prozent Ermäßigung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*