261 Tennisspiele ausgetragen

126 Kinder wetteiferten in Hermannstadt um Punkte in der nationalen Rangliste

Sonntag, 30. März 2014

Călin Simu sicherte sich den Sieg.
Foto: Silvana Armat

Hermannstadt - Den bestbesuchtesten Tenniswettbewerb für rumänische Junioren im Alter von 10 bis 14 Jahren der letzten 20 Jahre veranstaltete der Sportverein „Pamira“ in Hermannstadt/Sibiu.
Hermannstadt ist neben Bukarest die einzige Stadt in Rumänien, in welcher ein Wettbewerb gemäß der Regelung der der Rumänischen Tennisföderation entspricht und Punkte in der Rangliste verleiht.
Vom 21. bis zum 24. März versammelten sich 63 Tennismannschaften aus Hermannstadt,  Jassy/Iaşi, Bukarest, Craiova, Piteşti, Petroschen/Petroşani, Kronstadt/Braşov, Klausenburg/Cluj, Neustadt/Baia Mare, Großwardein/Oradea, Temeswar/Timişoara und Arad. Der Kreis Hermannstadt wurde von 14 Mannschaften vertreten. Jede der Mannschaften spielte in den Alterklassen 10, 12 und 14 Jahre je ein Single- und ein entscheidendes Doppel-Spiel.

In der Kategorie der Jungen erkämpfte sich der Hermannstädter Călin Simu die maximale Punkteanzahl durch Siege in allen bestrittenen Spielen und stieg so auf Platz sieben der nationalen Rangliste auf. Dieselbe Leistung erreichte auch Andreea Velcea in der Kategorie der Mädchen.
Der Tennissportverein „Pamira“ veranstaltet heuer auch drei internationale Meisterschaften, welche in den Ranglisten ATP/WTA gewertet werden. In der letzten Maiwoche soll eine Meisterschaft der Damen stattfinden, welche für die Weltrangliste WTA zählt. Ende Juni findet die dritte Ausgabe des „Pamira Open“ für Herren statt, welche Punkte in der Weltrangliste ATP bringt. Die letzte Septemberwoche ist dem siebenbürgenweit wichtigsten und landesweit zweitwichtigsten „Sibiu Open“ gewidmet. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*