29,2 Prozent mehr Neuwagen in acht Monaten verkauft

Produktion ging leicht zurück / Exporte um 8,4 Prozent gesunken

Freitag, 19. September 2014

In den ersten acht Monaten 2014 wurden in Rumänien insgesamt 252.119 Kraftfahrzeuge produziert. Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Im Zeitraum Januar bis einschließlich August 2014 wurden in Rumänien insgesamt 64.474 Neuwagen verkauft, um 29,2 Prozent mehr als in derselben Zeitspanne des Vorjahres. Beim Segment neue Pkw betrug der Zuwachs plus 29,7 Prozent auf 53.816 Einheiten, teilte der Verband der Automobilhersteller und -importeure (APIA) mit.  In der Regel werden die Neuwagen von Rechtspersonen erworben (71 Prozent).

Die meisten Autos waren Dacia (17.792 – 33,1 Prozent Anteile), gefolgt von Volkswagen (5491 – 10,2 Prozent), Skoda (5042 – 9,4 Prozent), Ford (3741 – 7 Prozent), Renault (3635 – 6,8 Prozent) und Opel (2433 – 4,5 Prozent).

Der Gebrauchtwagenmarkt ging um etwa 5,5 Prozent zurück, blieb aber mit 139.000 Einheiten weiterhin auf einem vergleichsweise hohen Niveau: Auf einen verkauften Neuwagen kommen mehr als zwei Gebrauchtwagen.

In den ersten acht Monaten 2014 wurden in Rumänien insgesamt 252.119 Kraftfahrzeuge produziert, um 8,4 Prozent weniger als in der Vergleichsperiode 2013, teilte APIA mit.
Die höchsten Produktionszahlen wurden beim Dacia SUV Duster (101.637) erzielt, gefolgt vom Dacia Logan (55.571) und dem Ford B-MAX (38.555).

Die Exporte der beiden Autowerke Automobile Dacia in Mioveni/Piteşti und Ford in Craiova sind in diesen ersten acht Monaten 2014 um 8,4 Prozent auf 252.119 Einheiten gesunken, 85 Prozent entfielen auf Dacia und 14,9 Prozent auf Ford. Die meisten exportierten Autos waren Dacia Duster (96.493 Einheiten),  gefolgt von Logan (46.405) und Ford B-MAX (38.376).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*