30 Prozent weniger Wassermelonen

Mittwoch, 21. September 2016

Bukarest (ADZ) – Die Wassermelonenernte ist in diesem Jahr um 30 Prozent geschrumpft, sagte der Vorsitzende des Verbands der Obst- und Gemüse-Produzenten, Vlad Gheorghe. Schuld daran seien die starken Temperaturunterschiede mit Höchstwerten von 30 Grad tagsüber und Mindestwerten von 12 Grad nachts. Der durchschnittliche Hektarertrag lag bei 40 Tonnen, vor einem Jahr waren es 60 Tonnen.

In den letzten fünf Jahren ist die Wassermelonenproduktion um 20 Prozent von 645.000 Tonnen 2011 auf 506.000 Tonnen gesunken. In diesem Jahr kosteten die Wassermelonen im Schnitt 1,2 Lei je Kilogramm, der Wert der gesamten Produktion lag bei rund 120 Millionen Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*