335 Immigranten beantragen Asyl in Rumänien

Samstag, 20. Juni 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - 335 Immigranten haben im ersten Quartal dieses Jahres Asyl in unserem Land beantragt, meldet das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat). Das sind um sieben Prozent weniger als in den letzten drei Monaten des Vorjahres. Die Asylbewerber kommen vorwiegend aus Syrien (165), dem Irak (40) und der Türkei (20).

In der Europäischen Union gab es in den ersten drei Monaten des Jahres 2015 insgesamt 185.000 Asylbewerber. Diese Zahl blieb gegenüber dem letzten Quartal 2014 nahezu unverändert, ist jedoch im Vergleich zum ersten Quartal 2014 um 86 Prozent gestiegen.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 22.06 2015, 12:47
der Grund warum es nur so wenige sind, ist dass durch die Ukraine-Krise die Ostroute momentan blockiert ist. Deshalb kommen Afghanen, Syrer, Iraker, Pakistani, Tschetschenen, etc. jetzt über die Türkei und versuchen dann die Balkanroute (Griechenland, Bulgarien, Mazedonien, Serbien, Ungarn - Richtung Ö, D, NL, S, DK, GB).
Manfred, 20.06 2015, 12:13
Aurelian-Kann auch sein,das man die Leute ganz einfach aufgegriffen hat,weil sie drittklassige Schleuser hatten...
Aurelian, 20.06 2015, 08:46
335 von 185.000, also 0,0018% wollen in Rumaenien leben, und die wahrscheinlich auch nur deshalb, weil sie vorher nicht wussten, was hier abgeht.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*