40 Jahre „Aktionsgruppe Banat“

Internationale Tagung in der Westuni Temeswar

Freitag, 20. April 2012

Ernest Wichner, Leiter des Literaturhauses Berlin, zu Gast im DSTT im Sommer 2011. Foto: Zoltán Pázmány

In der Zeitspanne 26.-28. April wird die internationale Tagung „40 Jahre Aktionsgruppe Banat, Akteure und Texte- Mitstreiter und Begleiter“ in der Temeswarer Westuniversität veranstaltet. Gefördert wird die Tagung vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Diese Veranstaltung- Veranstaltungsorte sind die Aula der Universitätsbibliothek und das Uni-Foyer- wird vom Germanistik-Lehrstuhl der Temeswarer West-Universität und dem Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V. an der Ludwig-Maximilians-Universität aus München organisiert. Für die Tagungsleitung zeichnen Prof. Dr. Roxana Nubert und Prof. h.c. Dr. Stefan Sienerth.

Eröffnet wird die Tagung am Donnerstag, dem 26. April, um 18 Uhr, mit Grußworten von Roxana Nubert, Leiterin des Germanistik-Lehrstuhls, Klaus Christian Olasz, dem deutschen Konsul in Temeswar, und Stefan Sienerth, dem Direktor des IKGS an der LMU München. Das Programm des ersten Tagungstages (Moderation Stefan Sienerth) wird um 18.30 Uhr mit einem Beitrag des Autors Richard Wagner (Berlin) eingeleitet. Um 19 Uhr sprechen Ion Bogdan Lefter (Bukarest) und Peter Motzan (Augsburg) über die Lyrikanthologie der Aktionsgruppe Banat „Vânt potrivit până la tare/ Mäßiger bis starker Wind“. Um 19.30 wird im Uni-Foyer eine Ausstellung über die Banater Autorengruppe im Visier der Securitate eröffnet.

Die Tagung sieht am Freitag, ab 9 Uhr, Referate von Roxana Nubert (Temeswar), Anton Sterbling (Rothenburg), Jürgen Lehmann (Erlangen-Nürnberg), Ernest Wichner (Berlin), Peter Motzan, Johann Lippet (Heidelberg)/ Werner Kremm (Reschitza), Thomas Krefeld (München), Rene Kegelmann (München) , William Totok (Berlin), Stefan Sienerth (München), Daniel Vighi (Temeswar) und Cosmin Dragoste (Craiova) vor. Um 19.30 Uhr moderiert Gerhardt Csejka(Frankfurt a.M.) eine Lesung der Gründungsmitglieder dieser Autorengruppe.

Die Tagung sieht am Samstag (Moderation Rene Kegelmann, Grazziella Predoiu/Temeswar, Roxana Nubert) ab 9 Uhr Beiträge von Gerhardt Csejka, Horst Samson (Neuberg), Grazziella Predoiu, Balthasar Waitz (Temeswar), Sabine Kienlechner (Berlin), Robert Elekes (Kronstadt), Tanja Becker (Temeswar) und Beate Petra Kory (Temeswar) vor. Für 16.30 Uhr ist die Podiumsdiskussion „Am Anfang war das Gespräch“ (Moderation Eduard Schneider/ München) programmiert. Zum Abschluss wird ein Film von Helmuth Frauendorfer (Berlin) zum Thema Junge rumäniendeutsche Schriftsteller im Visier der Securitate gezeigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*