43.000 Absolventen als arbeitslos gemeldet

Dienstag, 06. August 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die Agentur für Beschäftigung der Arbeitskraft (ANOFM) gibt bekannt, dass sich im Juni und Juli mehr als 43.000 Bürger – hauptsächlich Jugendliche – als arbeitslos gemeldet haben. 35.278 davon sind Absolventen des lyzealen oder postlyzealen Unterrichts, auch 2662 Hochschulabsolventenbefinden sich dar unter. Das Gesetz sieht vor, dass die jungen Leute, die keinen Arbeitsplatz gefunden haben, sich innerhalb von 60 Tagen bei der Agentur für Beschäftigung der Arbeitskraft melden können. Sie erhalten  sechs Monate lang eine Unterstützung. Im Juni war die Arbeitslosenquote auf 7,6 Prozent gestiegen, dem höchsten Stand seit 2010. Im Vergleich zu Mai 2013 gab es etwa 16.000 Arbeitslose mehr.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 06.08 2013, 19:53
Norbert das glaubst auch nur du. Denn die Abgänger des lyzealen oder postlyzealen Unterrichts, oder auch die 2662 Hochschulabsolventen haben Spargelstechen nicht im Unterricht durchgenommen. Das machen die sogenannten Ungebildeten unter den Rumänen, die können das, es ist auch körperliche Arbeit und für das reicht die rumänische Schulbildung leider auch nicht -- Fazit Eigentlich sind sogenannten Ungebildeten die Gebildeten, denn diese können wenigsten etwas.
Norbert, 06.08 2013, 14:13
Super ,das gibt die neuen Spargelstecher für nächstes Jahr in Deutschland.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*