50 Jahre Astra-Museum

Hermannstädter Freilichtmuseum feiert Jubiläum mit Ausstellungen, Buchpräsentationen und Preisverleihung

Donnerstag, 03. Oktober 2013

Dr. Corneliu Bucur (Mitte), der langjährige Leiter des Museumskomplexes „Astra“.
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Die Feierlichkeiten aus Anlass des 50-jährigen Bestehens des Hermannstädter Freilichtmuseums „Astra“ begannen am Dienstag mit einem Festakt in der Astra-Bibliothek. Der Veranstaltung wohnten unter anderen der Kreisratsvorsitzende Ioan Cindrea, Radu Boroianu, Staatssekretär im Kulturministerium, der Hermannstädter Vizebürgermeister, Virgil Popa, Dr. Paul Niedermaier, Mitglied der rumänischen Akademie der Wissenschaften, sowie der Vorsitzende des Astra-Vereins, Dumitru Acu.

Mit dabei war auch der langjährige Leiter des Astra-Museums, Dr. Corneliu Bucur. In seiner impulsiven Ansprache erzählte Bucur über die ersten Jahre des Museums und gab der jetzigen Leitung einen Ratschlag: „Das Museum soll eine Forschungsstätte sein, um nicht nur die Exponate zu zeigen, sondern viel mehr, um herauszufinden, wie und warum diese entstanden sind“.

Der Kreisratsvorsitzende Cindrea lobte das Freilichtmuseum als „eine hervorragende museale Institution“ und sicherte ihm die Unterstützung seitens des Kreisrates: „Wenn uns etwas an unserer Vergangenheit und unserer Zukunft liegt, müssen wir das Museum unterstützen“, so Cindrea. Gleichzeitig erklärte er, dass er den Kreisräten den Vorschlag unterbreiten wird, Corneliu Bucur, der „40 Jahre, also ein Menschenleben, das Museum geleitet hat“, zum Ehrenbürger des Kreises Hermannstadt/Sibiu zu ernennen.

Das Programm der bis zum 4. Oktober dauernden Jubiläumsfeierlichkeiten steht unter dem Motto „Erinnerungen. Leistungen. Perspektiven“. Über die aktuellen sowie geplanten Projekte des Museums berichtete am Mittwoch der Museumsleiter, Valeriu Olaru. Ciprian Ştefan stellte die allgemeine Entwicklungsstrategie vor, während Dr. Marian Baron über die Voraussetzungen zur Entwicklung des Bildungsprogramms des Museums referierte. Darüber,  dass das Astra-Museum künftig auch über Smartphone mithilfe einer Anwendung erreichbar sein wird, informierte Mihaela Murgoci.

Im Verlauf der Feierlichkeiten finden Buchvorstellungen, wissenschaftliche Tagungen mit dem Hauptthema „Ethnografie“, die Verleihung des Preises des rumänischen ethnografischen Vereins sowie die Enthüllung der Gedenktafel des Museumsgründers Cornel Irimie, statt. Am morgigen Freitag werden drei Ausstellungen eröffnet: um 10 Uhr im Franz-Binder-Museum am Kleinen Ring/Piaţa Mică eine Grafikausstellung mit Werken von Stefan Orth und eine Plakatausstellung sowie um 11 Uhr eine Briefmarkenausstellung mit Vorstellung eines Jubiläumsbriefumschlags im Schatzkästlein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*