50 Millionen Euro für kleine und mittlere Unternehmen

Samstag, 26. Mai 2012

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Investitionsbank (EIB) wird der Erste-Bank-Tochter BCR 50 Millionen Euro zur Finanzierung von Projekten kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie Unternehmen mit einer mittleren Marktkapitalisierung zur Verfügung stellen. Entsprechend einer von der Nachrichtenagentur Mediafax zitierten Pressemitteilung der beiden Banken wird das Darlehen für die Kofinanzierung von Projekten, welche zur Regionalen Entwicklung sowie der Produktivitätssteigerung von KMU beitragen, verwendet. Investitionen, welche eine effizientere Energienutzung anpeilen, können zusätzlich Hilfe von der Europäischen Kommission in Form von Subventionen erhalten.

Plutarchos Sakellaris, EIB-Verantwortlicher für Rumänien, gab in der Presseaussendung an, dass die von der Finanzierung anvisierten Unternehmen das Rückgrat der Wirtschaft bilden und deren Unterstützung eine beträchtliche Anzahl an Arbeitsplätzen schaffen könne sowie zum Wirtschaftswachstum beitragen würde. Wolfgang Schoiswohl, Vizepräsident bei der BCR, gab an, dass diese Finanzierung auch die Absorptionsrate von EU-Fonds steigern könnte, da 75 Prozent der von der EIB vergebenen Kredite für auf EU-Gelder gestützte Projekte verwendet werden.
Banken in Rumänien haben in den vergangenen 22 Jahren 822 Millionen Euro an Fonds von der EIB an Unternehmen weitergeleitet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*