500 Mitarbeiter für deutschen Kfz-Zulieferer Huf

Dienstag, 24. Oktober 2017

Temeswar (ADZ) - 500 Mitarbeiter hat bereits der deutsche Hersteller für Autoschließsysteme Huf Hülsbeck & Fürst aus Velbert in Nordrhein-Westfalen in seinen rumänischen Niederlassungen in Arad und Temeswar/Timișoara. Dies schreibt die Bukarester Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ unter Berufung auf firmeneigene Angaben. Allein im ersten Halbjahr habe Huf 76 neue Angestellte rekrutieren können. In Arad betreibt der Kfz-Zulieferer ein Werk, in Temeswar dagegen ein Software-Entwicklungszentrum, für das weitere IT-Ingenieure gesucht werden. 30 offene Stellen gibt es weiterhin bei dem Unternehmen, gesucht werden auch Studierende, die eine Karriere im IT-Bereich anstreben.

2016 erzielten die Huf-Niederlassungen in Rumänien einen Gesamtumsatz von 180 Mio. Lei, um acht Prozent mehr als im Vorjahr. In Rumänien ist Huf seit 2006 präsent, das Software-Entwicklungszentrum in Temeswar wurde 2011 gegründet. Zu den von Rumänien aus bedienten Kunden zählen die Autobauer Renault/Dacia, BMW, Porsche, Kia, Fiat, MAN, Scania und Volvo. Die Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG wurde 1908 von Ernst Hülsbeck und August Fürst in der niederbergischen Stadt Velbert im Kreis Mettmann gegründet. Neben dem Stammsitz in Deutschland gibt es Tochterunternehmen in 15 Ländern. Bei Huf arbeiten weltweit etwa 7500 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von 1,6 Mrd. Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*