54 Millionen Euro für Vorbeugung von Überschwemmungen

Montag, 15. April 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Europäische Kommission hat 54 Millionen Euro aus dem Kohäsionsfonds für Rumänien gebilligt, die in ein Projekt zur Vorbeugung der Überschwemmungen investiert werden sollen. Der Gesamtwert des Vorhabens beträgt 63 Millionen Euro, wobei der Rest vom rumänischen Staat aufgestockt wird. Das Projekt wird von „Apele Române“ verwaltet, es beinhaltet auch Maßnahmen des Umweltschutzes. Es wird sich insbesondere auf die1,5 Millionen Menschen günstig auswirken, die in den am meisten gefährdeten Gebieten leben. EU-Kommissar für Regionalpolitik, Johannes Hahn, sprach auch über die wirtschaftlichen Vorteile, die sich daraus ergeben, etwa die größere Sicherheit bei Investitionen.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 17.04 2013, 14:24
DAS Geld landet im Schnaps. HOLDRIO ..Holdrio.GUCKE MOL EN Tzunami..HOLDRIO..Holdrio..
Ottmar, 16.04 2013, 14:06
Wo wird dieses Geld wohl landen

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*