5,7 Prozent Wachstum im ersten Halbjahr

Premierminister: „Solides Wachstum“

Freitag, 18. August 2017

Bukarest (ADZ) - Rumänien hat sowohl im ersten Halbjahr als auch im zweiten Quartal des Jahres ein saisonbereinigtes Wirtschaftswachstum von 5,7 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum verzeichnet. Dies gab das Nationale Statistikamt INS am Mittwoch bekannt. Unter den Ländern der Europäischen Union, die bisher dem europäischen Statistikamt Eurostat Wachstumszahlen für das zweite Quartal 2017 vorgelegt haben, ist dies soweit das höchste Wachstum. Gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres erwirtschaftete Rumänien im zweiten Quartal 2017 einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,6 Prozent. Anfang des Jahres lag das Wachstumstempo zum Vorquartal mit 1,8 Prozent leicht höher. Premierminister Mihai Tudose erklärte in einer kurzen Stellungnahme auf Facebook, es handele sich um ein „solides Wirtschaftswachstum“, welches auf der Zunahme der Industrieproduktion und des Dienstleistungssektors basiere.  Nach saisonbereinigten INS-Daten stieg die Industrieproduktion im ersten Halbjahr 2017 um 8,9 Prozent, Einzel- und Großhandel legten um 7,3 bzw. 7,1 Prozent zu, der Bausektor ging allerdings um 8,7 Prozent zurück.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*