6. Nachspielminute entschied das Derby

Dienstag, 25. September 2012

Zehn Kicker gaben ihr Erstligadebüt im letzten Spiel des  9. Spieltages in der Ersten Rumänischen Fußballiga zwischen Steaua und Rapid. Durch das 1:0 wurde gleichzeitig auch eine seit einem Jahrzehnt währende Zeit ohne Meisterschaftssieg von Steaua gegen die „Eisenbahner“ unterbrochen.

Eindrucksvoller als das Resultat es bezeugt, ist Steaua Bukarest an die Spitze der ersten rumänischen Fußballliga zurückgekehrt. Zum Abschluss der Runde dominierten sie Rapid Bukarest im hauptstädtischen Derby in allen Belangen.

Zwei Lattenschüsse waren dem Treffer von Mittelfeldspieler Alexandru Bourceanu vorausgegangen, der in der 6. Minute der Nachspielzeit, die Partie entschied. Rapid fiel bis in die zweite Tabellenhälfte zurück und liegt nun bereits zehn Zähler hinter den beiden Spitzenreitern Steaua Bukarest und Pandurii Târgu Jiu. In einem weiteren Spiel, in dem sich zwei Neulinge gegenüberstanden, schlug Viitorul Konstanza CSMS Jassy und lässt letztere mit nur zwei Punkten am Tabellenende.

Nach der 1:2-Niederlage in Kronstadt gab es Konsequenzen in Vaslui. Trainer Marius Şumudică kündigte seinen Rücktritt an. Sein bisheriger Assistenzcoach Edi Iordănescu übernahm zeitweilig das Zepter, will jedoch, nachdem ein neuen Trainer gefunden ist, ebenfalls sein Amt niederlegen. Damit nicht spekuliert werde, dass er selbst das Amtsende von Şumudică mitgetragen habe, sagte Iordănescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*