60 Todesopfer bei Katastrophe von „Colectiv“

Dienstag, 24. November 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Zahl der Todesopfer bei der Brandkatastrophe vom Club „Colectiv“ (30. Oktober) hat über das Wochenende die 60 erreicht: In Wien ist Sonntag ein 19-Jähriger gestorben, der aus Sinaia stammte und Student am Bukarester Polytechnikum war. Vorher war im Bukarester Krankenhaus „Sf. Ioan“ ein 22-Jähriger seinen Brandwunden erlegen.

Die Zeitungen verweisen darauf, dass die Zahl der Toten nach dem Brand im Club „Colectiv“ nun die gleiche ist wie bei dem Flugzeugabsturz bei Baloteşti 1995, wo 60 Passagiere eines TAROM-Flugs ums Leben gekommen waren. Es handelt sich um die größten derartigen Katastrophen, die in Rumänien nach 1989 eingetreten sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*