70 Jahre Banater Landwirtschaftsuni

Auch Präsident Johannis eingeladen

Mittwoch, 11. März 2015

Temeswar - Mit einer Jubiläumsfeier wird eine der traditionsreichsten Universitäten der Westregion und des Landes, die Banater Universität für Landwirtschaftswissenschaften und Tiermedizin „König Mihai I von Rumänien“,  heuer 70 Jahre ihres Bestehens begehen. Laut Prof. Dr. Paul Pârşan, dem Rektor der Temeswarer Universität, werden zu dieser Feier am 29. Mai, um 11 Uhr, in der Universitätsaula, zahlreiche hohe Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland, allen voran der rumänische Staatspräsident Klaus Johannis, Premierminister Victor Ponta und Unterrichtsminister Sorin Câmpeanu als Ehrengäste eingeladen. Das zentrale, für das Image der Universiät höchst bedeutende Ereignis, ist laut Rektor Pârşan gleichzeitig auch Auftakt zu einer Reihe weiterer meist wissenschaftlicher Veranstaltungen, größtenteils mit internationaler Beteiligung. U.a. wird am gleichen Tag, um 13 Uhr die traditionelle internationale Landwirtschaftsmesse „Banat Agralim 2015“ auf dem Temeswarer Universitätscampus, Arader Straße Nr. 119, eröffnet.

Daran beteiligen sich jährlich außer zahlreichen Teilnehmern der Landwirtschaftsbranche aus der Westregion , aber auch aus etlichen anderen Landesregionen zahlreiche Firmen, Handelsgesellschaften und Forschungsinstitute aus dem In- und Ausland. Zum Anlaß dieser Jubiläumsfeier wird an der Banater Landwirtschaftsuni auch der Landesrat der Rektoren tagen. Daran werden sich mehr als 90 Rektoren von staatlichen und privaten Universitäten des Landes beteiligen. In der Zeitspanne vom 25. bis zum 31. Mai wird die traditionelle Woche der Universität abgehalten. Für den 28.-29. Mai ist zudem ein internationales Symposium zum Thema „Bioengeneering der Tierressourcen“ angesagt. 

Die Banater Uni wurde bekanntlich am 30. Juli 1945 durch das Dekret des Königs Mihai I. von Rumänien im Rahmen der Technischen Hochschule Temeswar/Timişoara gegründet. Auf Initiative des amtierenden Rektors Paul Pârşan erhielt die Universität zu Ehren ihres Gründers am 30. Mai 2013 den Namen „König Mihai I. von Rumänien“. Im Rahmen dieser Feier wurde im Beisein von Prinz Radu von Rumänien auch eine Bronzebüste des Königs Mihai, ein Werk des Arader Bildhauers Dumitru Şerban, in der Empfangshalle des Rektorats eingeweiht.  

Nach der Wende wurde die Uni auf Verordung des Unterrichtsministers 1991 in Banater Universität für Landwirtschaftswissenschaften Temeswar umbenannt, darauf durch Regierungsbeschluss 1995 zur Banater Universität für Landwirtschaftswissenschaften und Tiermedizin in Temeswar. Die Uni verfügt derzeit über sechs Fakultäten. Die schon 1945 gegründete Landwirtschaftsfakultät ist die älteste, die 1990 gegründete Fakultät für Technologie der landwirtschaftlichen und Lebensmittelerzeugnisse die jüngste - und wird im laufenden Hochschuljahr von 4820 Studenten besucht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*