95 Jahre Technische Universität Temeswar

Festwoche zu Ehren des Jubiläums

Mittwoch, 11. November 2015

Tag der offenen Tür an der "Politehnica" Temeswar: Eine Gruppe Lyzeaner zu Besuch in der Zentralbibliothek der Uni
Foto: Zoltán Pázmány

Zum Anlass des 95. Jahrestags seit der Gründung der Technischen Universität Temeswar, seit 2013 Universität "Politehnica", veranstaltet die renommierteste Uni der Westregion in der Zeitspanne 9.-13. November eine Festwoche mit etlichen wissenschaftlichen aber auch sportlichen Veranstaltungen. Die Veranstaltungen sollen erstens gebührend an den Gründungstag dieser Schule erinnern: Ins Leben gerufen wurde die Uni durch ein Dekret von König Ferdinand I. vom 11. November 1920. Gestartet wurde die Festwoche am Montag, dem 9. November, mit dem Tag der offenen Tür. Dem interessierten Publikum, den zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland wurde damit die Möglichkeit geboten, den modernen Universitätscampus zu besuchen. Außer den Lehrsälen, Labors, der Bibliothek verfügt dieser auch über zwei Sportkomplexe, 16 Studentenheime, zwei Gaststätten, je eine Mensa und Poliklinik, zwei Hotels und ein eigenes TV-Studio. Am Dienstag, dem Tag der wissenschaftlichen Partnerschaften und Leistungen, wurden 95 Studenten für ihre Leistungen im Beisein der Wirtschaftspartner der Uni ausgezeichnet. Es folgte ein internationales Symposium. Heute, dem "Dies Academicus", gleichzeitig feierlicher Höhepunkt diese Jubiläumswoche, wird die Unterzeichnung der Gründungsurkunde durch König Ferdinand I. vor genau 95 Jahren mit einer festlichen Zeremonie im Senatssaal, im Beisein zahlreicher Ehrengäste, namhafter Persönlichkeiten und verdienstvoller Absolventen dieser Uni begangen. Eröffnet wird auch die Ausstellung "UPT.95 Sequenzen", die 95 bedeutende Augenblicke und Ereignisse aus der Geschichte der Uni veranschaulicht., u.a. zu sehen sind auch die ersten 95 Kurse der Technischen Universität, von den Studenten jener Jahre handgeschrieben. Der Donnerstag ist dem Jahr des Lichtes gewidmet, wobei das Licht in all seinen Formen durch verschiedene wissenschaftliche wie auch künstlerische Veranstaltungen zur Geltung gebracht werden soll. Auf der Fassade der Architekturfakultät werden Bildprojektionen 3D zu sehen sein. Abgeschlossen wird diese Woche am Freitag mit zahlreichen sportlichen Veranstaltungen: Beim Crosslauf werden 95 Runden auf der eigenen Leichtathletik-Bahn gelaufen. Gleichzeitig werden Fußball-, Handball- und Basketball-Wettbewerbe ausgetragen.

Die Temeswarer Uni mit ihren zehn Fakultäten, zirka 15.000 Studenten und 700 Lehrkräften, zählt heute zu den Eliteuniversitäten des Landes und wird seit 2011 in der I. Kategorie der rumänischen Universitäten, jene der Unis für fortgeschrittene Forschung und Erziehung, geführt. Im verflossenen Jahrhundert bzw. in der Zeitspanne 1924-2015 wurden 120.475 Absolventen der Technischen Uni Temeswar gezählt.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*