A1-Strecke zwischen Şoimuş und Simeria weiterhin gesperrt

Freitag, 16. November 2018

Temeswar - Der Verkehr auf der A1 zwischen Şoimuş und Simeria sollte heute wieder aufgenommen werden. Trotzdem bleibt die Strecke zwischen den Kilometern 353 und 368 bis Monatsende für den Verkehr weiterhin gesperrt.
Laut Angaben der Regionaldirektion für Straßen und Brückenbau Temeswar/Timişoara (DRDP) hat der Baubeauftragte eine Verlängerung der Verkehrseinschränkung beantragt.

Der Autoverkehr auf der rund 13 Kilometer langen A1-Autobahnstrecke zwischen Şoimuş und Simeria wurde am 10. Oktober gesperrt. In der Zwischenzeit wird an der Verbindung der vorhandenen Autobahnstrecke Diemrich/Deva - Broos/Orăştie mit dem vierten Abschnitt der Autobahnstrecke Lugosch/Lugoj - Diemrich gearbeitet. „Angesichts der großen Anzahl von Verkehrshinweisschildern, die auf Nationalstraßen (auf DN 76, Verkehrsknoten mit DN 7 bei [oimus-Diemrich und DN 7 Simeria) und vor allem an den Ausfahrten der Autobahn aufzustellen sind, haben wir beschlossen, den Verkehr auf der A1-Strecke Şoimuş - Simeria für mehrere Wochen zu sperren“, hieß es damals seitens des Nationalen Unternehmens für die Verwaltung der Straßeninfrastruktur (CNAIR). Der Verkehr wurde während der Sperrung der Strecke Simeria – Diemrich auf die Nationalstraße 7 umgeleitet. Die Arbeiten sollen nun, laut neuer Frist, bis spätestens zum 29. November abgeschlossen werden.

Zusätzliche Informationen in Bezug auf den Zustand des Netzwerks der Landesstraßen und Autobahnen kann man auch von der Webseite des Nationalen Unternehmens für die Verwaltung der Straßeninfrastruk-tur auf cnadnr.ro erhalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*