Ab heute soll ein normaler Winter beginnen

Ion Sandu: „Wetterlage war nicht unkompliziert“

Mittwoch, 03. Dezember 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Warnstufe Gelb ist ab gestern nicht mehr gültig. Ab heute ändert sich das Dezemberwetter: Gerechnet wird mit geringen Niederschlägen und Höchstwerten über 0 Grad Celsius. Warnungen für bestimmte Orte können noch ausgesprochen werden, diese werden aber nicht das ganze Land betreffen, so Ion Sandu, Leiter der Nationalen Wetterwarte (ANM).

Die Warnstufe Gelb wurde am Sonntagabend für 10 Kreise im Süden und Südwesten Rumäniens ausgerufen. Am Montag und am Dienstag galt die Warnstufe für weitere 17 Kreise, darunter Hermannstadt, Kronstadt, Vrancea, Prahova und Ilfov. In diesen Regionen hat es geschneit und die Schneeschicht ist 10-15 cm dick. „Mit einem Schneesturm wie vergangenes Jahr ist nicht zu rechnen, die Niederschläge werden maximal 30 Liter pro Quadratmeter erreichen, aber das heißt nicht, dass die Situation unkompliziert ist“, erklärte der Leiter der Nationalen Wetterwarte (ANM) Ion Sandu. Mit Nachdruck hat er auf die mögliche Bildung von Glatteis aufmerksam gemacht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*