Abgeordneter Boldea in Polizeihaft in Galatz

Donnerstag, 29. März 2012

Bukarest (Mediefax/ADZ) - Das Oberste Gericht hat Dienstag das Urteil bestätigt, dass der Abgeordnete Mihail Boldea für 30 Tage in Untersuchungshaft genommen wird. Nach dessen Rückkehr aus Kenia über Amsterdam und der mehrstündigen Verhandlung vor dem Obersten Gericht, machte sich der Polizeiwagen mit dem Beschuldigten in Richtung Galatz/Galaţi auf. Boldea, der des mehrfachen Immobilienbetrugs beschuldigt wird, verlangt, dass seine Akte von der Zentralstelle des DIICOT in Bukarest weitergeführt wird und nicht wie bisher von DIICOT Galatz. Die Verteidiger von Boldea wollen gegen seine Verhaftung Einspruch erheben. Außerdem hätten die Staatsanwälte in Galatz gewusst, dass er das Land verlassen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*