Abgeordneter Ghiţă kündigt Gründung einer Partei an

Donnerstag, 22. Januar 2015

Bukarest (ADZ) - Der als Intimfreund von Premier Victor Ponta geltende Abgeordnete Sebastian Ghiţă will eine neue Partei gründen. Für einen Namen habe er sich bereits entschieden – die Mehrheit seiner Facebook-Freunde sei für „Partei Fortschritt Rumänien“ (Partidul Progres România), sagte Ghiţă am Mittwoch. Anhänger oder gar Mitglieder älteren Semesters scheinen allerdings unerwünscht – die Partei werde aus „jungen Menschen“, nicht aus „ollen Kommunisten“ bestehen, stellte Ghiţă klar. Der einflussreiche IT- und Medienunternehmer war Ende letzten Jahres aus der PSD ausgetreten, nachdem er bei vielen Parteimitgliedern mit einer abfälligen Bemerkung über ihren Ehrenvorsitzenden, Altkommunist Ion Iliescu, angeeckt hatte.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 23.01 2015, 04:16
Mit diesem Kommentar wird Norbert alle Ziegen und Schafe in RO beglücken !
norbert, 23.01 2015, 01:33
Die Rumänen gründen Parteien. .wie andere ihre beschissenen Unterhosen wegschmeisen..der Johannis wird nur hinter dem Komma. In Erscheinung treten. .das wird auf seine Person gezielt sein. .die Rumänen interresiert das gar nicht. .der Johannis Spricht nicht die politische Sprache der Rumänen. .deswegen wird man den Johannis loben. .aber nicht die römische Politik und Verwaltung. .

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*