Abgeordneter Gurzău kann verhaftet werden

Donnerstag, 06. Oktober 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Abgeordnete Adrian Gurzău (jetzt PMP), kann verhaftet werden. Die Antikorruptionsbehörde DNA hatte ans Parlament zwei Anträge gestellt: Der erste lautete auf Zustimmung zur Festnahme, dieser wurde knapp abgewiesen. Der zweite Antrag lautete auf Zustimmung zur Verhaftung, dieser wurde mit 136 Stimmen dafür und 130 Gegenstimmen gebilligt.
Der Abgeordnete hatte seine Kollegen ersucht, gegen den Antrag zu stimmen, denn er habe drei minderjährige Kinder und die Eltern seien Rentner. Adrian Gurzău wird von der DNA der Einflussnahme beschuldigt: S.C. Carpatica Asig. habe mit seiner Firma einen fiktiven Dienstleistungsvertrag über 270.000 Euro abgeschlossen.

Kommentare zu diesem Artikel

Kritiker, 06.10 2016, 12:26
Andere (normale) Bürger in Rumänien haben auch minderjährige Kinder und Eltern, die Rentner sind, aber müssen mit weit geringerem Einkommen das Auslangen finden. Aber das interessiert die rumänischen Politiker überhaupt nicht. Hauptsache ist, dass der eigene Wohlstand (und meistens noch viel mehr) abgesichert ist.
Manfred, 06.10 2016, 09:43
Was für eine Pfeife ! Hat er an seine Kinder gedacht,als er unverdientes Geld gescheffelt hat?Bei anderen Kriminellen fragt in RO auch keiner.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*