Abgeordneter nach Flucht gefasst

Samstag, 21. Dezember 2013

Bukarest (ADZ) - Der konservative Abgeordnete Gheorghe Coman hat am Donnerstag für gehörigen Wirbel gesorgt, nachdem er von DNA-Ermittlern bei der Annahme eines Bestechungsgeldes in Höhe von 3140 Lei ertappt wurde und danach untertauchen wollte. Der Flüchtige konnte erst nach mehrstündiger Fahndung festgenommen werden; das Schmiergeld hatte er von einem Leiter der Sanitätsbehörde Buzău gefordert, um seine Beibehaltung im Amt zu unterstützen. Nach seiner Festnahme erklärte sich der Abgeordnete überzeugt, dass das Parlament dem Ansuchen der DNA über die Aufhebung seiner Immunität nicht stattgeben werde. Der Vorsitzende des Unterhauses, Valeriu Zgonea, erklärte daraufhin, Coman sei eine „Schande“ fürs Parlament und forderte ihn zum umgehenden Rücktritt auf.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 21.12 2013, 21:05
Für die Schäbigkeit seiner angeblichen Tat gehört er auch zuerst einmal hinter schwedische Gardinen.

Dürfen die Parlamentsabgeordneten eigentlich immer noch auf Kosten des Staates in Bukarester Luxushotels mit persönlicher "Bedienung" absteigen wenn sie sich in Bukarest aufhalten ?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*