Abiturergebnisse veröffentlicht

Je ein Zehner-Schüler in Temeswar und Arad

Freitag, 06. Juli 2018

Temeswar/Arad – Die Abiturergebnisse sind am Mittwoch veröffentlicht worden. Eine einzige Schülerin hat im Kreis Temesch die Mittelnote „10“ beim Abitur erhalten. Es handelt sich um Diana Dehelean vom deutschen Nikolaus-Lenau-Lyzeum in Temeswar/Timişoara, die mit einem DAAD-Vollstipendium Internationales Recht in Deutschland studieren wird. Diana Dehelean hat die Naturwissenschaftliche Abteilung an der Lenau-Schule abgeschlossen. Ihren Namen konnte man im Laufe der Jahre einige Male in der ADZ lesen, u.a., als sie beim Elsa-Lucia-Kappler-Wettbewerb oder beim Deutsch-Wettbewerb „Lesefüchse International“ ausgezeichnet worden war.


In die Top 3 der Lyzeen mit der besten Bestehensquote im Kreis Temesch haben es das Grigore-Moisil-Informatiklyzeum mit einer 100-prozentigen Bestehensquote, das C.D.Loga-Lyzeum mit einer Bestehensquote von 99,43 Prozent und das Nikolaus-Lenau-Lyzeum mit 98,21 Prozent geschafft. Es folgen das Banater Nationalkolleg und das Pädagogische Carmen-Sylva-Lyzeum. Am anderen Ende der Rangliste befinden sich drei Lyzeen mit keinem einzigen Schüler, der das Abi geschafft hat. Das Theoretische Socrates-Lyzeum aus Temeswar, das Technologische Auto-Lyzeum und das Cristofor-Nako-Lyzeum in Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare.


Auch im Kreis Arad wurde eine reine „10“ beim Abitur verzeichnet. Es handelt sich um den Schüler Bogdan Petru Ciacli vom Moise-Nicoar²-Nationalkolleg, der an der Cambridge-Universität in England studieren möchte. Von den insgesamt 3021 eingeschriebenen Schülern im Kreis Arad schafften 1564 das Abitur, also fast 52 Prozent. Diese Quote liegt unter jener aus dem vergangenen Jahr, als mehr als 60 Prozent aller Zwölftklässler aus dem Kreis Arad das Abitur schafften. Die Bestehensquote des Theoretischen Adam-Müller-Guttenbrunn-Lyzeums liegt in diesem Jahr bei über 63 Prozent (von den 123 Zwölftklässlern stellten sich vier der Prüfung nicht, bzw. 41 fielen durch). Eine hundertprozentige Bestehensquote konnte beim Baptistischen Theologischen Lyzeum „Alexa Popovici“ verzeichnet werden.


Auch in Arad gibt es vier Schulen mit der Bestehensquote Null beim Abitur: das Technische Aurel-Vlaicu-Kolleg, das Technologische Iuliu-Moldovan-Lyzeum, das Technologische Spiru- Haret-Lyzeum und das Sonderlyzeum „Sfânta Maria“. Nicht alle Ergebnisse sind endgültig, die unzufriedenen Schüler und Schülerinnen hatten kurz nach der Veröffentlichung der Resultate Zeit, die Entscheidung der Prüfer anzufechten. Die endgültigen Ergebnisse werden am Montag, dem 9. Juli, veröffentlicht. Auf Landesebene erzielten insgesamt 104 Schüler die Mittelnote „10“ beim rumänischen Abitur.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*