Abkommen mit IFW erfolgreich abgeschlossen

Freitag, 28. Juni 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest/Washington (ADZ) - Der Direktorenrat des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat am Mittwoch nach Prüfung der letzten beiden Evaluierungen das mit Rumänien 2011 eingegangene Stand-by-Abkommen für erfolgreich beendet erklärt. Die Wirtschaft des Landes habe sich stabilisiert, die Kerninflation bleibe niedrig, fiskalische und Leistungsbilanz seien im Gleichgewicht, teilte IWF-Vizegeneraldirektorin Nemat Shafik mit. Allerdings bleibe das Wachstum nach wie vor gering, zudem bestünden „erhebliche Risiken“ für die Wirtschaft. Weitere Strukturreformen in den Bereichen Gesundheit, Energie, Transport, Steuern und Staatsunternehmen sowie eine strikte Fiskaldisziplin seien daher „ausschlaggebend“ für die makroökonomische Stabilität des Landes.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 29.06 2013, 16:02
Väre vielleicht mal klug,nicht vom rumänischen dann ins deutsche zu übersetzen,sondern mal als deutscher zu denken und zu schreiben.Hier schreibt man besser .Eine Stabilität ist angestrebt um nicht in den bevorstehenden Abgrund zu stürzen. Denn Rumänien befinden sich da kurz bevor.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*