Abschied vom Dramaturgen Franz Csiky

Dienstag, 14. Juni 2016

Temeswar - Laut Pressesprecherin Andreea Andrei hat man beim Deutschen Staatstheater Temeswar mit großer Trauer vom Ableben des Schriftstellers und Dramaturgen Franz Csiky am 2. Juni 2016 in Deutschland erfahren. Er war Dramaturg am Deutschen Staatstheater Temeswar (DSTT) und bis zu seinem Ableben stets ein Freund der Institution geblieben. Franz Csiky wurde 1950 in Mediasch, Kreis Hermannstadt geboren. Nach dem Abschluss seines Germanistikstudiums war er als Dramaturg bei der deutschen Abteilung des Nationaltheaters „Radu Stanca“ in Hermannstadt und beim Deutschen Staatstheater Temeswar tätig. 1983 ist er mit seiner Familie nach Deutschland ausgewandert. Von 1984 bis 1987 war er als Dramaturg an der Badischen Landesbühne in Bruchsal (BLB),von 1992 bis 2016 als Pressesprecher der Stadt Bretten tätig.  In all dieser Zeit blieb Franz Csiky ein guter Freund und Mitarbeiter des deutschsprachigen Theaters in Rumänien. Zu erwähnen u.a. seine unermüdliche Unterstützung der Koproduktion zwischen dem Deutschen Staatstheater Temeswar und der Badischen Landesbühne, für die Aufführung „Goethe.Lenau.Faust, Erkundung eines Mythos“ nach Johann Wolfgang Goethe und Nikolaus Lenau unter der Spielleitung von Carsten Ramm.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*