Abschlussfeier bei der Kronstadt-Schule

Die Partnerfirmen bieten den Absolventen Arbeitsplätze an

Freitag, 05. August 2016

Kronstadt – Alle 77 Absolventen des diesjährigen Jahrgangs (der dritte seit der Gründung) der dualen Fachschule Kronstadt/Braşov haben bereits Angebote für zukünftige Arbeitsplätze bei den Partnerfirmen der Schule erhalten. Das war eines der Argumente, die bei der Abschlussfeier genannt wurden, um den Erfolg dieser Initiative des Deutschen Wirtschaftsklubs Kronstadt in Zusammenarbeit mit dem Kronstädter Bürgermeisteramt und dem Kreisschulinspektorat Kronstadt zu belegen. An der Feierlichkeit in der Schule beteiligten sich außer Schülern, Lehrkräften und Schulleitung auch der Kronstädter Bürgermeister George Scripcaru, die deutsche Konsulin in Hermannstadt/Sibiu, Judith Urban, und die für die Entwicklung des technischen und beruflichen Unterrichts zuständige Direktorin im Unterrichtsministerium, Gabriela Liliana Petre. Alexandru Blemovici, Direktor bei INA Schaeffler – einer der Partnerfirmen der dualen Fachschule „Kronstadt“ - wies darauf hin, dass lediglich nur rund 10 Prozent der diesjährigen Absolventen der VIII. Klasse sich in Kronstadt für eine Berufsschule entschieden hätten. Da wäre also noch viel zu tun, um diese Unterrichtsform attraktiver vorzustellen und zu gestalten, denn die Nachfrage nach gut ausgebildeten Facharbeitern wachse ständig und könne aus lokalen Ressourcen nicht mehr gedeckt werden.

Direktorin Petre versprach ein Entgegenkommen bei der Ausarbeitung von Unterlagen, die die Berufsschulen und das damit verbundene Praktikum regeln. Konsulin Urban wies darauf hin, dass auch dank der dualen Fachausbildung die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland lediglich bei fünf Prozent liege. Sie drückte ihre Freude aus, dass in Kronstadt das deutsche Modell von Unternehmen, Stadtverwaltung und Unterrichtsministerium gemeinsam vorgezogen und erfolgreich angewendet werden konnte. Begrüßenswert sei auch, dass diese Berufsausbildung beim rumänischen Unterrichtsministerium als Priorität für eine stabile berufliche Ausbildung gelte. Im nächsten Schuljahr wird die duale Fachschule 704 Schüler zählen, die in fünf Bereichen ausgebildet werden. 252 von ihnen sind im ersten Schuljahr; sie kommen nicht nur aus dem Kreis Kronstadt, sondern auch aus weiteren 17 Landeskreisen. Zur Zeit hat die Fachschule 15 Partnerfirmen, die sie bei Ausstattung und Praktikumsablauf unterstützen und die, was besonders wichtig ist, den Absolventen auch Arbeitsplätze anbieten können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*