Abstiegskandidat geht in die Europa-League

Montag, 30. Mai 2016

Hält sich jemand im rumänischen Fußball noch an irgendwelche Regeln, dann starten die beiden Erstliga-Absteiger Petrolul Ploieşti und Poli Temeswar mit vielen Minuspunkten in die künftige Zweitliga-Saison. Der Verband hatte nämlich festgelegt, dass aus den 14 Spielen der Relegation in der Abstiegsrunde 15 Punkte Pflicht sind. Poli Temeswar hat mit sieben Zählern aus diesem Teil der Meisterschaft nicht einmal die Hälfte des Solls erreicht. Am Wochenende unterlag sie zu Hause 2:3 gehen CSMS Jassy und die Gäste aus der Moldau sicherten sich so als erste der Play-Out-Runde den Einzug in die Europa-League. In dieser Partie wurde so die noch einzige Unbekannte der Saison aufgedeckt. Seit vergangener Woche stehen bereits die beiden Absteiger sowie mit dem FC Voluntari die Mannschaft für die Relegation fest. In der Relegation werden nämlich die zweiten der beiden Staffeln der zweiten Liga aufeinandertreffen. Der Sieger dieses Duells nach Hin- und Rückspiel trifft dann in zwei weiteren Relegationspartien auf den FC Voluntari.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*